Die Coronakrise überschattet alles. Ab März 2020 wurde das  Vereinsleben massiv beinträchtigt

Wir blicken auf ein Jahr voller Herausforderungen zurück. Ein Jahr, das niemand so hat kommen sehen.

In diesem Jahr Stand der Sport und das Miteinander leider viel zu oft im Hintergrund.                           

 

Heute haben wir ein bisschen „Christkind“ gespielt und unsere aktiven Kinder beim FC Holzkirchen – egal ob beim Fußball oder Turnen – mit einem Weihnachtsgeschenk eine kleine Freude bereitet.

 

Wir blicken positiv in die Zukunft und sind zuversichtlich dass 2021 ein besseres Jahr für uns alle wird!

 

Der FC HOLZKIRCHEN                                                                                wünscht seinen Kid´s und deren Familien ein tolles Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr, dass wir uns alle gesund im neuen Jahr auf dem Fußballplatz oder beim Turnen wieder sehen.

 

Jahresschlussversammlung 25.9.2020

 

Unter besonderen Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie eröffnete der Verwaltungsausschussvorsitzende Bernd Söhnel im Freisitz des Sportheimes und bei entsprechendem Abstand die Hauptversammlung des FC Holzkirchen. 38 Mitglieder folgten den Ausführungen des Führungsquartetts.

 

Bernd Schmitt, verantwortlich für den sportlichen Teil, gab einen Rückblick auf die Spielsaison 2019/2020, die keine normale war. Ab 13. März musste Corona bedingt der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt werden. Ab 9. Mai war eingeschränktes Training wieder möglich. Ab Anfang August konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Die gesetzlichen Vorgaben seien auch weiterhin einzuhalten, was dem FC bisher sehr gut gelungen sei, denn man nehme die Situation sehr ernst, sagte Bernd Schmitt.

 

Auch die Gymnastikabteilung habe die Corona-Krise stark getroffen, sagte Simone Schmitt. So musste man vom Gemeindehaus auf das Sportgelände ausweichen. Jetzt sind die vier Gruppen mit insgesamt etwa 60 Personen wieder zurück im Gemeindesaal. Die Altersspanne liegt zwischen drei und 85 Jahren.

 

Viel Fingerspitzengefühl von Nöten

 

Elmar Pfister, der für die etwa 140 Jugendlichen in der Spielergemeinschaft mitverantwortlich ist, bedauerte, dass nur die Vorrunde gespielt werden konnte und die Rückrunde völlig ausfiel. Um die Nachwuchskicker bei Laune zu halten, bedurfte es viel Fingerspitzengefühl seitens der Verantwortlichen. 

 

Wirtschaftsausschussvorsitzender Michael Müller hatte nichts Positives in 2020 zu berichten, denn das alljährliche Sportfest sowie das Weindorf fielen Corona zum Opfer, auch der Weihnachtsmarkt wird nicht stattfinden, was natürlich erhebliche finanzielle Einbußen im kommenden Jahr  für den FC bedeutet. Rückblickend auf das Jahr 2019 waren allerdings die Sportwoche, das Weindorf und auch die Winterwanderung wieder sehr gelungene Veranstaltungen.

 

Das konnte Finanzchef Jürgen Hannaske nur bestätigen, aber trotzdem ist man mit dem finanziellen Polster welches hauptsächlich in 2019 erwirtschaftet wurde, recht zufrieden.

 

In diesem Jahr war dann nach den Lockerungen die Hauptaufgabe der Vorstandschaft ein Hygienekonzept für den Verein zu erstellen, um den Trainings- und Spielbetrieb wieder zu ermöglichen, sowie das Sportheim für diese Tage auch wieder zu öffnen. Dieses gelungene Konzept wurde nun auch für die Spielrunde ausgeweitet und bei den Heimspielen erfolgreich umgesetzt. Auch die Besucher unterstützen dieses Konzept in Sachen Maskenpflicht und Abstand vorbildlich.

 

Bürgermeister Daniel Bachmann bedankte sich bei den vielen Ehrenamtlichen, die sich für die 392 Mitglieder engagieren. Er informierte weiterhin die anwesenden Mitglieder über die Maßnahmen mit denen sich der neue Gemeinderat zur Zeit beschäftigt.

 

Neuwahlen verlaufen problemlos

 

Die Neuwahlen unter Leitung von Bürgermeister Daniel Bachmann verliefen problemlos ab.

 

Wiedergewählt wurde Bernd Söhnel (Verwaltung), Mark Laudenbacher ist neuer Chef der Finanzen, da Jürgen Hannaske nicht mehr kandidierte. Wieder gewählt haben die Mitglieder auch Bernd Schmitt (Sport) und Michael Müller (Wirtschaft).

 

Neue Schriftführerin ist Nadine Laudenbacher, Kassenwartin ist weiterhin Kerstin Senger, als "Spielleiter 1. Mannschaft" fungiert Rainer Plail, Vergnügungswarte sind Klaus Bacher und Klaus Neumann, Simone Schmitt ist weiterhin Leiterin der Gymnastikabteilung.

 

Beisitzer sind: Daniel Reinlein, Tobias Huppmann, Jochen Reinlein, Alexander Suttner, Rainer Neumann und Klaus Weberbauer

AH Fahrradtour 2020

 

Trotz der Corona Krise fand auch dieses Jahr die Fahrradtour in abgeänderter Form statt.  Die Tages Tour, welche von Ralf Rothaug geplant wurde, führte die 10 Teilnehmer zuerst von Holzkirchen nach Remlingen.  Mit dem Wein- und Wiesensprinter des Landkreises ging die Fahrt über Würzburg nach Eisenheim. Mit der Fähre über den Main nach Fahr und anschl.  Frühstück in Volkach. Dem Mainkanal entlang über Schwarzach, Dettelbach, Kitzingen sollte der erste Biergarten zur Mittagspause angefahren werden. Hier zeigten sich allerdings die Auswirkungen der Corona Krise. Insolvenzen, vorübergehend geschlossene Biergärten bzw. geänderte Öffnungszeiten führen dazu, dass erst in Sommerhausen nach 50 km Fahrt die Rast erfolgen konnte.

Der 2. Stopp wurde dann allerdings nach 15 km schon wieder im Biergarten Goldene Gans in Würzburg eingelegt. Nach der Stärkung ging die Reise über Waldbüttelbrunn zurück nach Holzkirchen zum Abschluss in die Krone. Insgesamt wurden 95 km zurückgelegt. Ideales Spätsommerwetter, keine Ausfälle und  keine Pannen führten wieder zu einer gelungenen Fahrradtour.