Chronik 2014 - 2016

Die komplette Chronik ist in Árbeit und wird in Kürze veröffentlicht

 

 

Abschlusstabelle Kreisklasse 2017_18

Abschlusstabelle Kreisklasse 2016_17

Abschlusstabelle Kreisklasse 2015_16

Winterwanderung 16.1. 2016

 

In diesem Jahr wurden die Grenzen der Nachbargemeinden Dertingen, Holzkirchhausen, Helmstadt und Üttingen abgelaufen. Unter der sachkundigen Führung von Norbert Jesberger und Karl Karpf führte die ca. 10 km lange Strecke auf dem Fahrradweg Richtung Dertingen, dann ein Aufstieg zum Holzkirchhäusenerberg. Entlang der Autobahn dann Richtung Helmstadt. Nach der  Rast  über dem Helmstädter Berg immer den Grenzsteinen entlag bis zur Gemarkung Holzkirchen-Helmstadt-Üttingen und dann zur Schlussrast in der Holzmühle. Wieder eine sehr interessante Tour rund um unsere Gemeinde. Dank an dieser Stelle den Führern Norbert und Karl sowie unserem AH Leiter Claus Pilsner für die Organisation.

 

 

Abschlusstabelle Kreisklasse 2014_15

Winterwanderung am 24.1.2015

 

Über eine sehr interessante Strecke führte die diesjährige  Winterwanderung an der ca. 30 Personen teilnahmen. Nach dem  Start in Holzkirchen am Marktplatz (12:45 Uhr) ging es nach Wüstenzell wo neben den restlichen Teilnehmern dann Norbert Jesberger die Führung übernahm. Über den Judenplatz ging es an die Grenze nach Dertingen. Entlang der Grenze wurde dann der nörtlichste Punkt von Badenwürthenberg angelaufen. Weiter Richtung Höhberg wurde dann entlang der Remlinger Gemarkung Richtung Sportplatz marschiert wo Karl Karpf die Gruppe übernahm. Eine kurze Rast im Sportheim und weiter ging es an der Grenze zu Remlingen zum Steinbruch. Ein abenteuerlicher Abstieg folgte durch den Wald zum Leiderbach. Gegenüber wurde dann der Aufstieg wieder direkt an der Genze (mitten im Wald)  durch den Buchenwald zum Stück bewältigt.

Die restliche Strecke nach Uettingen führte dann unterhalb der Remlinger Weinberge bei leichten Schneefall direkt zum "Zapf" wo die Abschlussrast stattfand.

An dieser Stelle den beiden Führern Norbert Jesberger und Karl Karpf besten Dank für die interessante Führung und Claus Pilsner Dank für die Organisation.

 

 

Weihnachtsmarkt 2014

 

Regen Besuch  hatte auch in diesem Jahr unser Weihnachtsmarkt.  Viele Gäste aus den umliegenden Gemeinden begutachteten die Verkaufsbuden.

Die Verkaufsstände boten wieder für jedem Geschmack etwas, ein kleines Weihnachtsgeschenk, etwas für den Gaumen oder auch für das Auge. Das sehr gut besuchte beheizte Weihnachtszelt lud zum Aufwärmen und zum Kaffee trinken ein. Der Chor der Sängerrunde Holzkirchen trug mit einigen Liedern zum weihnachtlichen Ambiente bei.

 

Weindorf September 2014

 

Festzelt für das Weindorf kam sehr gut an.

 

Aufgrund der Umgestaltung des Marktplatzes war es in diesem Jahr möglich, ein Festzelt zusätzlich zu den Weinlauben zu integrieren. Somit wurde ein Blickkontakt gegenüber den bisherigen einzeln stehenden Weinlauben möglich. Die Gäste hatten nun die Möglichkeit im Zelt oder in den Weinlaupen die 11 Weinsorten sowie den Federweißer zu probieren. Da auch das Herbstwetter wieder hervorragend zum Weindorf passte, konnten wir zahlreiche Gäste aus Nah und Fern begrüßen. Der Steckerlfisch am Samstag sowie das Mittagessen am Sonntag fanden großen Anklang. Somit war das 11. Weindorf wieder ein schönes, geselliges Wochenende mit entspechenden wirtschaftlichen Erfolg.

 

 

 

Picke Packevolles Programm zum 65. Geburtstag des FC Holzkirchen im Juli 2014

FC Holzkirchen ernennt Herbert Müller, Alfred Schmelz, Erwin Kohrmann und Dieter Rosenfeld zu Ehrenmitgliedern

Ehrungen zuhauf nahm der Vorstand des FC Holzkirchen bei seinem Sportfest vor: Unser Bild zeigt die langjährigen Mitglieder des Vereins, die von den Vorsitzenden Roland Kempf (hinten links) sowie Bernd Schmitt und Jürgen Hannaske (hinten, von rechts) ausgezeichnet wurden. Vorne sitzend in der Mitte die neu gekürten Ehrenmitglieder (von links) Herbert Müller, Erwin Kohrmann, Dieter Rosenfeld und Alfred Schmelz.

Diverse Fußballspiele, ein Beatabend mit DJ M'n'M&Marc Louder, Sportabzeichenabnahme und ein Tanzabend mit Thomas Oechsner, orientalischer Tanz einer Kindergruppe der Remlinger Faschingsgesellschaft und Fitness-Training mit Martina Reinhart aus Neubrunn, Schminken und Ponyreiten für Kinder sowie ein Torwandschießen der Ortsvereine – der FC Holzkirchen hatte sein viertägiges Sportfest-Programm zur Feier seines 65. Geburtstages pickepackevoll gepackt.

Festlich geschmückt war der Altar auf dem Sportgelände beim Gottesdienst mit Pfarrer Berthold Grönert. „Wie auch im Unkraut ein kleines Körnchen Gutes dabei ist, so gibt es im Verein ebenfalls nicht nur Top-Spieler, sondern alle tragen den Verein mit“, gab er den Sportlern in seiner Predigt mit. „Jeder hat seine guten Seiten.“

Das Endspiel des Jugendturniers der U 9 gewannen die Dorfkicker Mainschleife mit 2:0 gegen den SV Altfeld. Bevor der FV 2010 Holzkirchen/Remlingen gegen den VfR Bibergau (2:2) antrat, ehrte der sportliche Leiter Bernd Schmitt einen verdienten Spieler: Steffen Laudenbacher, der seit 30 Jahren für den 1. FC Holzkirchen spielt und als Libero zu den Leistungsträgern zählte, hat nun mit 36 Jahren seinen Rücktritt aus der ersten Mannschaft erklärt.

Im Rahmen des Sportfestes wurden vier verdiente Männer zu Ehrenmitgliedern ernannt:

• Herbert Müller, Mitglied seit 1962, war „als Stürmer einer der Erfolgsgaranten für den damals noch jungen Verein“, würdigte Vorsitzender Roland Kempf. Als Elektriker habe er sein Fachwissen eingebracht und dem Verein dadurch manchen Euro gespart.

• Alfred Schmelz, ebenfalls seit 1962 dabei und ehemaliger Libero, war nach seiner aktiven Laufbahn im Vorstand aktiv: ab 1976 als Beisitzer, ab 1990 als Spielleiter der A-Jugend.

• Erwin Kohrmann, auch Mitglied seit 1962, war jahrelang aktiver Fußballer und Vorstandsmitglied. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn war er bis 2012 als Platzwart tätig.

• Dieter Rosenfeld, Holzkirchener Urgestein, wie es der Vorsitzende formulierte, war schon als 16-Jähriger als Beitragskassier für den FC Holzkirchen aktiv. Als Stürmer war er weit über die Grenzen Holzkirchens hinaus bekannt, habe er Tore „wie am Fließband“ erzielt. Noch als Aktiver wurde er 1984 Vorsitzender und blieb es bis 1996. Unter seiner Regie wurden die Neugestaltung des Sportplatzes und des Vereinsheimes in Angriff genommen.

Danke sagte der Vorstand auch Mitgliedern, die seit der letzten Wahl nicht mehr in diesem Gremium mitwirken: Hans-Jürgen Suttner, Rudi Huppmann und Jürgen Kohrmann.

• Hans Jürgen Suttner war ab 1996 ununterbrochen Vorstandsmitglied gewesen, zunächst Spielleiter der 1. Mannschaft, später als Beisitzer. Unvergessen ist sein Mitwirken in der Turnierleitung bei den Sportwochen.

•Rudi  Huppmann war ab 1980 für 34 Jahre im Vorstand aktiv. Er begann seine Karriere als Jugendtrainer und Betreuer. Von 1996 bis 2004 war er stellvertretender Vorsitzender, danach bis 2014 Beisitzer.

• Jürgen Kohrmann bekam großen Beifall und Anerkennung vom Publikum für 36 Jahre Einsatz im Verein: Er war seit 1978 ununterbrochen im Vorstand tätig. Begonnen hatte er als Verantwortlicher für die Tischtennis-Jugend, von 1980 bis 1990 war er Vergnügungswart, danach sechs Jahre stellvertretender Vorsitzender, von 1996 bis 2004 Vorsitzender und dann zehn Jahre lang Schriftführer. „Er hat sich immer wieder dafür stark gemacht, dass wir den Zuschauern außer Fußball ein attraktives Rahmenprogramm bieten können“, sagte Kempf. Unter seiner Regie hat der FC Holzkirchen die größten sportlichen Erfolge gefeiert – Aufstieg in die damalige A-Klasse, jetzt Kreisliga und im Jahr darauf der Aufstieg in die Bezirksliga. Die Sportplatzerweiterung wurde ebenfalls durch ihn in Angriff genommen.

Abschlusstabelle Kreisklasse 2013_14

April 2014 Kreisklasse Gruppe 4

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn – FV Holzkirchen/Remlingen 8:1 (3:0).

Kantersieg für den Spitzenreiter im Lokalderby. Die Hausherren erwischten den besseren Start und hatten folgerichtig die erste Chance. Artem Magel lief allein auf das gegnerische Tor zu, FV-Verteidiger Aaron Ressler wusste sich nicht anders zu helfen und zog im Strafraum die Notbremse. Den Elfmeter verwandelte Mario Ehler eiskalt. Die nun in Unterzahl spielenden Gäste fanden nicht zu ihrem Spiel und mussten bis zum Halbzeitpfiff zwei weitere Gegentreffer einstecken. Nach Wiederanpfiff steigert sich der Gast, vergab jedoch einige Möglichkeiten. Die Hausherren hingegen blieben eiskalt vor dem gegnerischen Tor und fuhren letztendlich einen verdienten, aber etwas zu hohen Kantersieg ein.

März 2014

Junger FV  2010 leistet tolle Arbeit, Vorstand bestätigt

Main Post Bericht März 2014

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des noch jungen FV 2010 Holzkirchen/Remlingen stand die Wahl der Vorstandschaft. Auf Grund des drohenden Spielermangels vor vier Jahren haben die Stammvereine TSV Remlingen und der FC Holzkirchen für alle fußballtreibenden Sportler den neuen Verein gebildet, der 182 Spieler, Trainer und Betreuer beherbergt, sagte der Vorsitzende Jürgen Schneider. Schneider aus Remlingen und Bernd Schmitt aus Holzkirchen sind gleichberechtigte Vorsitzende des FV.

Schiedsrichter Horst Schramm ist Schneider zufolge aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden. So verbleiben mit Roland Schmitt und Jürgen Schneider noch zwei Unparteiische. Das bedeutet für den Verein, dass zusätzliche Kosten entstehen.

Schmitt, der den sportlichen Bereich abdeckt, berichtete über die Entwicklung der ersten Mannschaft. Für die laufende Saison hatte man das Ziel gesteckt, unter die ersten Fünf zu kommen, denn qualifiziertes Potenzial an Spielern sei da, sagte Schmitt. Auf Trainer Mark Laudenbacher mit seinem Betreuerstab und die Spieler sei man sehr stolz, denn sie hätten umgesetzt, was sie sich vorgenommen hatten. Der zweite Tabellenplatz sei noch zu erreichen.

Johannes Freudenberger, der den Jugend- und Nachwuchsbereich betreut, lobte die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem TSV Uettingen. Die jungen Kicker, von der U 7 bis zur U 19, seien in den Tabellen im vorderen Bereich zu finden. Die bisherigen Trainer und Betreuer hätten auch für die kommende Saison ihre Mitarbeit zugesagt. Trotzdem möchte man diesen Personalstand erweitern und sucht nach geeigneten Personen. Jürgen Hannaske, verantwortlich für die Finanzen, legte den überschaubaren Kassenbericht vor. Der FV hat keine eigenen Einnahmen und wird von den Stammvereinen gesponsert.

Die Wahl ging reibungslos vonstatten. Mit nur einer Enthaltung haben die 20 Mitglieder Jürgen Schneider und Bernd Schmitt als gleichberechtigte Vorsitzende wiedergewählt. Mit dem gleichen Wahlergebnis wurde Jürgen Hannaske als Finanzchef bestätigt. Neu im Amt des Schriftführers ist Jürgen Weiss, der Micha-Patrik Haus ersetzt.